Newsletter

Experteninterview

Im Vorfeld der SPS 2022 wurden Sebastian Böttjer von der D&TS GmbH und Thorsten Kroke als Geschäftsführer der BCON² interviewt.

Sebastian Böttjer, Leiter Vertrieb & Projektmanagement, D&TS GmbH

Sebastian, D&TS ist als ECLASS Service Provider in diesem Jahr in besonderem Maße auf der SPS engagiert. Woran liegt das?

Antwort: Der ECLASS Standard hat einen deutlichen Entwicklungssprung gemacht, insbesondere im Bereich der Elektronik und in der CO2-Fußabdruck-Bilanz, was beides wichtig ist für Automatisierungsprozesse und nachhaltige Produktion. Diesen Vorsprung wollen wir unseren Kunden weitergeben und sie bei Ihren Projekten ideal unterstützen. Dazu kommt, dass wir gerne unsere Lösung ClassCOCKPIT Data Cloud präsentieren möchten, ECLASS Daten per Knopfdruck in die Endsysteme ist nun möglich!

Setzt D&TS einen Fokus auf eine bestimmte Branche? Oder haben Sie eine ganz besondere Expertise in einer bestimmten Branche?

Antwort: Unser Fokus ist ganz klar die Industrie, egal ob Maschinen-/Anlagenbau, produzierende Unternehmen und, last but not least, Komponentenhersteller – Alle sollen von dem Standard profitieren. Gerade mit den Komponentenherstellern, die ECLASS stark vorantreiben, wollen wir auf der SPS auch Gespräche führen, um die Implementierung von ECLASS durchzuführen.

Arbeiten die Kunden der D&TS überwiegend mit ECLASS Basic oder Advanced? Sehen Sie da einen Trend?

Antwort: Zur Zeit eher noch ECLASS Basic, das wird sich aber zukünftig immer mehr ändern. Unser Partner EPLAN z.B. hat mit dem EDS Status (EPlan Daten Status) ECLASS Advanced eingeführt. Hier helfen wir bereits EPLAN, das Ziel zu erreichen, dass bald alle Hersteller von elektronischen Komponenten Ihre Daten mit Status EDS im EPLAN-Portal bereitstellen und die Industrie diese nutzen.

Wie genau unterstützen Sie die Kunden bei der Einführung von ECLASS? Können Sie das in einfachen Worten zusammenfassen?

Antwort: Wir verstehen uns nicht nur als Berater und Softwarehersteller, denn was wir beraten, setzen wir als Dienstleister direkt um. Das ist auch unser Erfolgsgeheimnis.

Welche Beweggründe haben Ihre Kunden, oder welche Vorteile sehen Sie in der Verwendung eines Industriestandards?

Antwort: Einer unserer Kunden kommt aus China. Auf Chinesisch kann ich mit ihm nicht sprechen, aber trotzdem kommunizieren wir durch ECLASS miteinander zu Produktbeschreibungen, egal was für eine Sprache wir sprechen. Nur so ist ein standardisierter Datenaustausch und ein digitaler Zwilling überhaupt möglich.

Was ist das Alleinstellungsmerkmal von DT&S als Serviceprovider von ECLASS?

Antwort: Wir liefern unseren Kunden nicht nur eine „leere Software“, sondern liefern fertig klassifizierten Content nach ECLASS für die jeweiligen Endsysteme. Da wir cloudbasiert arbeiten, lässt ClassCOCKPIT Data Cloud sich in die Endsystem direkt implementieren, z. B. ERP, PDM, PLM, PIM etc.
Wir haben zahlreiche Produkte bereits nach ECLASS klassifiziert, nach der Suche in der ClassCOCKPIT Data Cloud lassen sich die gewünschten Materialdaten direkt in die Endsysteme anlegen, so wird Datenqualität überhaupt reproduzierbar möglich.

 

Thorsten Kroke, Geschäftsführer der BCON² GmbH und General Manager ECLASS e.V.

Thorsten, als Geschäftsführer der BCON2 und General Manager des ECLASS e.V. erfüllen Sie eine Doppelrolle. Wie lässt sich das vereinbaren?

Antwort: Ganz einfach. Die BCON2 ist eine Tochtergesellschaft des ECLASS e.V. und bietet umfangreiche Servicedienstleistungen für sehr kleine Unternehmen rund um ECLASS an. Ich bin also eine Art ‚ECLASS-Botschafter‘ und kann den Unternehmen konkrete Unterstützung bieten oder direkt mit unseren wertvollen Partner wie D&TS verbinden, denn D&TS begleitet die ECLASS Nutzer vom Kennenlernen bis zur Implementierung.

Sie beide halten gemeinsam einen Vortrag auf der SPS Drives bei EPLAN. Wie ist da die Verbindung?

Antwort: Die Themen digitale Standardisierung und intelligente Softwarelösungen gehören zusammen. Somit profitieren mögliche Nutzer und Kunden von beidseitiger Erfahrung. Ganz ohne Standard lassen sich die Vorteile von Master Data Management im Datenaustausch nicht realisieren, es braucht aber erfahrene Softwareexperten mit Kompetenz zur Implementierung wie D&TS, um in der Supply Chain den Datenstrom zu managen.

Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen
Statistik (2)
Statistik Cookies tracken den Nutzer und das dazugehörige Surfverhalten um die Nutzererfahrung zu verbessern.
Cookies anzeigen